Er wollte Tauben vertreiben

Mann hantiert mit Softair auf Balkon - Polizei rückt an

+
Lästige Viecher: Weil er laut Polizei Tauben vertreiben wollte, hantierte ein 30-Jähriger mit einer Softair auf dem Balkon. Dies beunruhigte Personen im gegenüberliegenden Gebäude.

Ingolstadt - Rund 25 Einsatzkräfte rückten am Montagmorgen in der Ingolstädter Innenstadt an, weil ein Mann auf einem Balkon mit einer Waffe hantierte.

Ein Mann fuchtelte laut Polizei am Montag, gegen, 10.30 Uhr, auf einem Balkon in der Innenstadt mit einer Waffe herum. Bemerkt hatten dies Teilnehmer einer Besprechung in einem städtischen Gebäude, das gegenüber dem Wohnhaus lag. Die Teilnehmer verständigten umgehend die Polizei.

In der Phase der polizeilichen Überprüfungen und Absperrmaßnahmen meldete sich ein 30-jähriger Mann bei einem Polizeiposten. 

So erklärt der Mann sein Verhalten

Dieser gab an, dass er es gewesen sei, der zuvor mit einer Softair-Pistole auf dem Balkon hantiert hatte. Nach seinen Angaben wollte er Tauben vertreiben. Dass sein Verhalten einen Polizeieinsatz auslösen könnte, war ihm nach eigenen Angaben nicht bewusst.

Der Einsatzleiter vor Ort, Peter Heigl, wurde kurzfristig auch von Kräften des Einsatzzuges, der Verkehrspolizei und einzelnen Streifen benachbarter Polizeiinspektionen unterstützt. Insgesamt waren rund 25 Beamte im Einsatz. 

Inwieweit der 30-jährige Besitzer der Softair-Pistole sich strafbar gemacht hat, werde laut Polizei derzeit geprüft.

Quelle: Merkur.de

Weitere Artikel

Verein für Wurst-Reinheitsgebot gegründet

In Franken

Verein für Wurst-Reinheitsgebot gegründet

Verein für Wurst-Reinheitsgebot gegründet
Kran kappt Oberleitung: Fahrgäste hängen fest

Bahnverkehr beeinträchtigt

Kran kappt Oberleitung: Fahrgäste hängen fest

Kran kappt Oberleitung: Fahrgäste hängen fest

Kommentare