Diebstahl in Pfronten im Allgäu

Dreistes Rentner-Ehepaar plündert Opferstock

+
Pfronten im Allgäu (Archivbild): Hier geschah der dreiste Diebstahl.

Pfronten - Ihnen war offenbar nichts heilig: Ein Rentner-Ehepaar hat den Opferstock einer Kirche im Ostallgäu geplündert und versucht, mit dem erbeuteten Geld zu fliehen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatten andere Besucher der Kirche in Pfronten das Pärchen am Mittwoch bei dem Diebstahl beobachtet und es deshalb angesprochen. Daraufhin flohen der 70-Jährige und die 68-Jährige mit ihrem Auto. Wenig später stoppte die Polizei das Ehepaar in der Nähe der Kirche und nahm es vorläufig fest. In ihrem Auto fanden die Beamten zusammengeknüllte Geldscheine und viele Münzen, aber auch Gegenstände, mit denen man Geld aus Opferstocken fischen kann. 

Pärchen leugnet die Tat

Dennoch habe das Paar die Tat geleugnet, berichteten die Beamten. Da beide ohne festen Wohnsitz in Deutschland sind, mussten sie jeweils 500 Euro als Sicherheit hinterlegen und durften erst danach die Polizeiwache wieder verlassen.

dpa

Weitere Artikel

Bewährungsstrafe nach Nazi-Propaganda

Rechte Hetze im Internet

Bewährungsstrafe nach Nazi-Propaganda

Bewährungsstrafe nach Nazi-Propaganda
Unglück mit Sportflugzeug: 200 000 Euro Schaden

Nach der Landung

Unglück mit Sportflugzeug: 200 000 Euro Schaden

Unglück mit Sportflugzeug: 200 000 Euro Schaden

Kommentare